Reisestipendien zum Treffen der weltbesten Mathematiker und Informatiker in Heidelberg

Stiftung vergibt 15 Travel Grants für Journalisten zum 3. Heidelberg Laureate Forum (HLF)

Bereits zum dritten Mal treffen Preisträger des ACM A.M. Turing Award, der Fields-Medaille, des Nevanlinna-Preises und des Abelpreises in Heidelberg auf 200 Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt. Hier werden sich die Laureaten der Mathematik und Informatik eine Woche lang in Vorträgen und Workshops austauschen und während einer Hot Topic Session über sozio-ethische Herausforderungen von Big Data diskutieren. Der große Erfolg der vergangenen Veranstaltungen wird fortgeführt und die Organisatoren bieten erneut auch Journalisten die Möglichkeit, nach Heidelberg zu kommen und dort die herausragendsten Wissenschaftler der Mathematik und Informatik zu treffen. Das 3. HLF findet vom 23. bis 28. August 2015 statt. Die Bewerbung um eines der begehrten Reisestipendien ist bis zum 30. Juni 2015 möglich.

Das renommierte HLF bietet ausgewählten Nachwuchswissenschaftlern der Mathematik und Informatik die außergewöhnliche Chance, die Koryphäen ihres Faches für eine Woche des generationenübergreifenden wissenschaftlichen Dialogs zu treffen. Schon jetzt haben 22 Laureaten ihre Teilnahme an der Veranstaltung zugesagt. Anders als übliche Konferenzformate bietet das HLF eine einzigartige gesellige Atmosphäre, die sowohl hochwissenschaftlichen als auch ungezwungenen Austausch zwischen den Teilnehmern anregt. Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen inspirieren zum wissenschaftlichen Dialog, während ein buntes Rahmenprogramm die Teilnehmer dazu einlädt, ihre Gespräche auch außerhalb des Hörsaales fortzuführen und sich persönlich näher kennenzulernen. Auch in diesem Jahr bietet das Forum eine Hot Topic Session an, bei der sich die Experten diesmal mit den sozialen und ethischen Herausforderungen von Big Data befassen – der Datenflut, deren Auswertung mit Hilfe der Informatik uns in vielen Bereichen beschäftigt. Eingeladene hochrangige Sprecher werden in Vorträgen und Diskussionen beleuchten, wie Big Data unsere Welt verändern. Dabei werden sie sowohl auf die Vorteile und Möglichkeiten eingehen, die die Verarbeitung großer Datenmengen heute bietet, als auch die damit verbundenen Gefahren und Herausforderungen erörtern. In einer lebendigen Diskussion mit den Experten können schließlich konstruktive Vorschläge zum zukünftigen Umgang mit den präsentierten Herausforderungen erarbeitet werden.

Die Heidelberg Laureate Forum Foundation bietet 15 Reisestipendien von bis zu 3000 Euro an, um Journalisten zu ermöglichen, über dieses einzigartige Treffen der Größen aus der Mathematik und der Informatik zu berichten. Die Reisestipendien enthalten Reisekosten sowie Unterkunft und Verpflegung während des Aufenthaltes in Heidelberg.

Bis zum 30. Juni 2015 können sich Journalisten aus aller Welt, unabhängig von der Art ihres Mediums (Print, TV, Internet, Hörfunk) bewerben. Die Bewerbungsunterlagen müssen Folgendes enthalten: einen Kurzlebenslauf, drei Arbeitsproben (mit Angabe des jeweiligen Mediums), eine Übersicht bislang veröffentlichter Beiträge (mit Angabe des jeweiligen Mediums), welche Beiträge über das HLF geplant sind sowie einen vorläufigen Reiseplan mit den erwarteten Kosten.

Bewerbungen müssen an media[at]heidelberg-laureate-forum.org geschickt werden.

Journalisten, die sich ohne Reisestipendium für das HLF registrieren möchten, können dies tun unter:
https://application.heidelberg-laureate-forum.org/intern/regj_registration_for.php

Hintergrund
Die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation veranstaltet jährlich das Heidelberg Laureate Forum (HLF), eine Netzwerkveranstaltung für Mathematiker und Informatiker aus aller Welt. Das HLF findet vom 23. bis 28. August 2015 zum dritten Mal statt und wird künftig alternierend in der letzten Augustwoche (ungerade Jahreszahlen) bzw. in der letzten Septemberwoche (gerade Jahreszahlen) durchgeführt. Initiiert wurde das Heidelberg Laureate Forum (HLF) von der Klaus Tschira Stiftung (KTS), die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert, und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Die Organisation erfolgt durch die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation in Zusammenarbeit mit den Initiatoren sowie mit der Association for Computing Machinery (ACM), der International Mathematical Union (IMU) und der Norwegian Academy of Science and Letters (DNVA).

An die Redaktionen
Bitte verstehen Sie voranstehende Meldung zugleich als Einladung zum 3. Heidelberg Laureate Forum und als Einladung, über es zu berichten.

Presseanfragen
Yasmin Keese
Christiane Schirok
Communications
Heidelberg Laureate Forum Foundation
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33, 69118 Heidelberg
media[at]heidelberg-laureate-forum.org
Tel.: 06221-533-381

Internet: www.heidelberg-laureate-forum.org
Facebook: www.facebook.com/HeidelbergLaureateForum
Twitter: www.twitter.com/HLForum
YouTube: www.youtube.com/LaureateForum
Science Blog: www.scilogs.com/hlf