Mathematik erfahren

Die interaktive Ausstellung „Mathematik erfahren“ Bild ME

Mathematik ist eine der ältesten Wissenschaften und auch aus anderen Fachgebieten nicht wegzudenken. Und auch sonst spielt Mathematik eine wesentliche Rolle: Kein Computer, kein Smartphone und keine Geldkarte würden ohne Mathematik funktionieren. Trotzdem wird die Bedeutung der Mathematik in der Öffentlichkeit häufig unterschätzt und viele Menschen halten sie für zu langweilig und zu schwierig, um sich näher damit zu befassen. Das will die interaktive Ausstellung „Mathematik erfahren“ ändern.

Die Ausstellung will zeigen, dass:
• Mathematik nicht nur für Wissenschaftler, sondern für jedermann begreifbar ist,
• dass Mathematik interessant und nützlich ist und voll spannender Überraschungen steckt,
• und dass Mathematik wichtig ist für den technologischen Fortschritt und für unseren Alltag.

Aufgeteilt ist die Ausstellung in zehn Themenbereiche. Verschiedene Experimentierstationen laden die Besucher ein, Erfahrungen mit Mathematik zu sammeln und sie mit eigenen Händen zu begreifen. So geht es beispielsweise um Wahrscheinlichkeiten: Wie hoch ist die Gewinnchance, den Jackpot zu knacken? Oder die Geometrie: Wie viele Fliesen werden benötigt, um ein Badezimmer zu fliesen bzw. wie packen wir am besten unseren Kofferraum, damit so viel wie möglich hineinpasst? Außerdem liefert die Ausstellung Antworten auf viele spannende Fragen, zum Beispiel warum und wie schweben Seifenblasen in der Luft.

„Mathematik erfahren“ richtet sich an Besucher jeden Alters, an Menschen, die sich bisher nur wenig mit Mathematik beschäftigt haben und auch an die, die schon Erfahrung auf dem Gebiet haben. Geeignet ist die Ausstellung auch für Familien und Schulklassen.

„Mathematik erfahren“ ist eine internationale Ausstellung, initiiert und unterstützt durch die UNESCO. Seit ihrer Eröffnung 2004 wurde sie in mehr als 30 Ländern und über 150 Mal gezeigt. Mit der Ausstellung in Heidelberg ist „Mathematik erfahren“ zum ersten Mal auch in Deutschland zu sehen.

Ausrichter ist die 2013 gegründete Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF). Die HLFF organisiert das jährlich stattfindende Heidelberg Laureate Forum, ein internationales Netzwerktreffen, bei dem 200 der besten Nachwuchswissenschaftler aus Mathematik und Informatik auf hochkarätige Preisträger aus ihrem Fach treffen. Neben dem wissenschaftlichen Austausch und der Nachwuchsförderung hat die HLFF zum Ziel, das Bewusstsein für die gesellschaftliche, wirtschaftliche und wissenschaftliche Bedeutung der Mathematik und Informatik in der Öffentlichkeit zu stärken. Getragen wird die HLFF von der Klaus Tschira Stiftung.


Veranstaltungsort: MAINS (Mathematik-Informatik-Station)
Kurfürstenanlage 52
69115 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382
Datum: 20. Mai bis 31. August 2017
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag und Feiertage, von 14 bis 19 Uhr
Eintritt: frei
Gruppenführungen: auf Anfrage
spezielle Führungen für Schulklassen
Veranstalter: Heidelberg Laureate Forum Foundation
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
69118 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382

 

Impressionen der Ausstellung:

me_1 me_2

me_1 me_2

me_1 me_2

me_1 me_2

me_3 me_4

Impressionen der Eröffnung:

me_1 me_2

me_1 me_2

me_1 me_2

me_1 me_1



Wegbeschreibung:


Größere Kartenansicht