Science Notes “Blockchain” in Heidelberg

Cover Science Notes Heidelberg BC

Science Notes sind 5 x 15 Minuten Wissenschaft: Verständlich und anschaulich. Wir laden fünf herausragende WissenschaftlerInnen zu den wichtigsten Themen unserer Zeit ein. Dabei gibt es immer auch Musik. Gute, elektronische Musik.
Mehr Informationen zu den Science Notes unter: www.sciencenotes.de

Sie verändert gerade unser gesamtes Finanzsystem, doch das ist erst der Anfang. Die Blockchain gilt als die revolutionärste Idee seit der Erfindung des Internets. Doch was ist das überhaupt und wie wird die Blockchain unser Leben beeinflussen? Dazu hat die Wissenschaft einiges zu sagen. Zeit, ihr zuzuhören: Unsere Zukunft in 5×15 Minuten!

UNSERE ZUKUNFT IN 5 x 15 MINUTEN:

Das Perun Projekt: Sichere und skalierbare Blockchains
Prof. Dr. Sebastian Faust, TU Darmstadt
Blockchain Technologien werden derzeit heiß in Wissenschaft und Industrie diskutiert. Verfechter der Technologie sehen sie als Allheilmittel für unzählige Probleme an und versprechen ein neues Internet ohne zentrale Monopolisten. In diesem Vortrag werden wir einige der zentralen Herausforderungen für den Einsatz von Blockchain Technologien betrachten und mögliche Lösungsansätze aufzeigen.

Blockchain: Vision und Wirklichkeit
Prof. Dr. Gilbert Fridgen, Fraunhofer Blockchain-Labor
Das Potenzial der Blockchain-Technologie beschränkt sich nicht nur Anwendungen im Bereich der Kryptowährungen. Vielmehr erproben bereits breite Teile der Wirtschaft und Verwaltung Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie zu Steigerung der Effizienz – insbesondere in organisationsübergreifenden Prozessen. Mittel- bis langfristig könnte die Technologie aber auch neue Formen des Wirtschaftens ermöglichen, beispielsweise wenn Maschinen bilateral, dezentral und offline Handel treiben oder Märkte durch Plattformen koordiniert werden, ohne dass es dafür einen zentralen Plattformbetreiber bräuchte. Professor Fridgen wird in seinem Vortrag sowohl auf technische und konzeptionelle Grundlagen als auch auf konkrete Anwendungsbeispiele der Blockchain eingehen.

Kryptowährungen (Cryptocurrencies)
Demelza Hays, Universität Liechtenstein
Traditional valuation models of financial securities can be used to investigate the risk and return of cryptocurrencies. Similar to stock portfolios, diversification can help cryptocurrency investors achieve higher returns for a given risk level.

Steuert Blockchain die Welt?
Prof. Dr. Volker Skwarek, HAW Hamburg
Blockchaintechnologien gehören mindestens unter dem Schlagwort „Bitcoin“ zum (Halb-)Wissen der Menschheit. Damit sich Blockchains aber unauslöschbar ins Geschichtsbuch schreiben, müssen sie mehr können, als sich nur mit sich selbst zu beschäftigen. Sie müssen interagieren: miteinander, mit uns und dem Rest der Welt.

Strom handeln unter Nachbarn – hilft da die Blockchain?
Prof. Dr. Christof Weinhardt, Karlsruher Institut für Technologie
Die Energiewende stellt uns vor eine Reihe wichtiger Herausforderungen, insbesondere was die Infrastruktur der Energieversorgung anbelangt. Wachsender Ausbau der Elektromobilität verschärfen diese Situation – vor allen Dingen im regionalen Bereich. Deshalb ist es wichtig, mehr Dezentralität in den Versorgungssystemen der Zukunft auf Basis von erneuerbaren Energien umzusetzen. Welche Forschungsfragen und Lösungsansätze in einem konkreten Fall aufkommen, wird in dem Beitrag vorgestellt.

 

Veranstaltungsort: MAINS (Mathematik-Informatik-Station)
Kurfürstenanlage 52
69115 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382
Datum: 29. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass 19:30
Eintritt: frei
begrenzte Platzanzahl
Musik: Electro Live Act THE MICRONAUT
Veranstalter: Heidelberg Laureate Forum Foundation
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
69118 Heidelberg
Telefon: +49 6221 533-382

 

Wegbeschreibung:


Größere Kartenansicht